Netzwerk gegen Internetkriminalität

Solvenza24 (ehemals DIG GmbH) fordert nun für Abofallen der IContent GmbH

Das ging ja wirklich fix. Kaum hat die DIG Deutsche Internetinkasso GmbH sich in Solvenza24 GmbH umbenannt, schon wird wieder für die ehemaligen Abofallen der IContent GmbH aus Rodgau gemahnt. Seit der Einführung der Button-Lösung sind dort alle Projekte so gut wie tot. Nun wird offenbar versucht, “Altkunden” auch noch das Geld für das zweite Vertragsjahr aus der Tasche zu ziehen. Obwohl, so genau weiss man das garnicht. Im Anschreiben wird nichts über den angeblichen Vertrag oder irgendeine Internetseite angegeben, es gibt nur ein Aktenzeichen und im Textfeld, wo eigentlich Infos über den angeblichen Vertrag stehen sollten, gibt es nur eine Zahl mit zwei Nachkommastellen (Anm.: Die Zahl und alle personenbezogenen Daten des Betroffenen wurden von uns entfernt):

Das ist insbesondere daher interessant, als das die elektronische Verarbeitung der personenbezogenen Daten bei der Solvenza zumindest in diesem Fall (und möglicherweise auch bei anderen) fehlerhaft zu sein scheint. Wir empfehlen daher zunächst der Forderung zu Widersprechen, ein öffentliches Verfahrensverzeichnis anzufordern und eine Auskunft über die bei der Solvenza gespeicherten personenbezogenen Daten einzuholen. Kommt das Unternehmen dieser gesetzlichen Auskunftspflicht nicht oder nur ungenügend nach, so raten wir sich Hilfe bei der hessischen Datenschutzaufsichtsbehörde zu holen. Wie soetwas konkret aussieht, erfahren Sie hier

 

Jetzt andere informieren !

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*