Netzwerk gegen Internetkriminalität

Betroffene von Abofallen für Studie gesucht

Sind Sie schonmal in eine Abofalle getappt ? Dann brauchen wir Ihre Hilfe: Wir arbeiten zur Zeit an einer statistischen Studie zu Rechnungs- und Mahnschreiben solcher Betreiber, Inkassounternehmen oder Rechtsanwälten (die Sie per E-Mail oder Post bekommen haben). Egal, ob es sich dabei um die Webseiten von outlets.de, routenplaner-service.de, top-of-software.de, software-und-tools.de oder einer der anderen “Mehrwertdienste” handelt, wir hätten gerne Informationen aus diesen Schreiben. Dabei interessieren uns u.a. die Wechselhäufigkeit der Bankverbindungen, der Wortlaut der Mahnungen (je nach Mahnstufe) und die Sequenz der Rechnungsnummern. Ihre persönlichen Daten dürfen Sie gerne vor dem Versenden an uns schwärzen oder per Bildbearbeitung löschen, wir sind nur am Wortlaut des Schreibens selbst interessiert. Wir versichern Ihnen aber im Falle der Zusendung des personalisierten Schreibens zu, dass dieses direkt nach Auswertung der Daten von uns vernichtet und nicht an Dritte weitergegeben wird.

Wenn Sie uns helfen möchten, so senden Sie bitte Rechnungs-E-Mails und Mahnschreiben entweder gescannt an folgende E-Mail-Adresse:

abofallen@netzwerk-gegen-internetkriminalitaet.de

oder postalisch an:

Mental-IT
Sutthauser Str. 285
49080 Osnabrück

Wir beraten Sie außerdem gerne zur Verhaltensweise bei solchen Forderungen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe !

Jetzt andere informieren !
Kategorie: Abofallen, Abzocke

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*