Netzwerk gegen Internetkriminalität

B2B Technologies Chemnitz GmbH drohen mit Abofallenanwalt Olaf Tank

Wie die B2B Technologies Chemnitz GmbH (hat ja bereits mehrere Namenswechsel hinter sich) auf ihrem Blog b2b-urteile.de berichtet, will sie nun für die gerichtliche Durchsetzung ihrer zweifelhaften Forderungen den bekannten Abofallen-Anwalt Olaf Tank wieder aktivieren:

Seit heute wurde die inzwischen in München ansässige Anwaltskanzlei Tank mit der gerichtlichen Durchsetzung von Forderungen der B2B Technologies Chemnitz GmbH beauftragt. Die Kanzlei ist seit vielen Jahren auf den aussergerichtlichen & gerichtlichen Forderungseinzug spezialisiert.

Die Rechtmäßigkeit der zu Grunde liegenden Forderungen wurde in der Vergangenheit bereits durch diverse Gerichte bestätigt.

Die Fa. B2B Technologies Chemnitz GmbH sieht daher keinen Grund, nach dem sie Ihren Schuldnern mehrfach Gelegenheit (durch Mahnungen) zur Zahlung gegeben hat, nun auch gerichtliche Hilfe zur Durchsetzung Ihrer berechtigten Forderungen in Anspruch zu nehmen.

Die ersten Klagen werden in den nächsten Tagen bei den zuständigen Gerichten eingereicht.

Olaf Tank erlangte durch den massenhaften Versand von Mahnungen für die Abofallen der Gebrüder Schmidtlein bundesweite Berühmtheit. Diese gipfelte in zwei gegen ihn anhängig Strafverfahren, u.a. in Darmstadt, bei der er sich zusammen mit den Gebrüdern Schmidtlein für die Eintreibung von Abofallengebühren verantworten muss.

Warum Herr Jähn gerade auf diesen Anwalt setzt, ist unklar. Sein Solinger Kollege, der ansonsten die gerichtliche Vertretung übernommen hat, setzte sich erst kürzlich furchtbar mit für seinen Mandanten schädigenden Äußerungen in die Nesseln. Und Herr Tank hat durch ein für ihn günstiges aber dennoch bemerkenswertes Urteil des LG Osnabrück in einem Zivilprozess gerade Oberwasser.

Die Rechtsanwälte Radziwill – Blidon – Kleinspehn vermuten einen eher mäßigen Erfolg des von der B2B Technologies GmBH beauftragten Inkassounternehmens Solvenza24 / Solvenza Inkasso GmbH aus Rodgau als Grund für die Beauftragung von Olaf Tank.

Wir sind jedenfalls gespannt auf die von Herrn Jähn vollmundig angekündigten Gerichtsprozesse. Das wären nämlich die ersten (uns bekannten), die die B2B Technologies GmbH bereits seit Jahren (neben SCHUFA-Einträgen und Androhung einer Strafanzeige) in Aussicht stellt. Und: Auch Herr Tank hat in seiner Zeit als Inkasso-Anwalt (und wie so viele für diese Branche tätigen Anwälte auch) von sich aus nie den Gang vor Gericht gewagt, um die vermeintlichen Forderungen einzuklagen.

Sollten Sie ein Schreiben von Olaf Tank erhalten, würden wir Sie bitten uns dieses in gescannter Form zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank.

Jetzt andere informieren !

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*