Netzwerk gegen Internetkriminalität

National Inkasso fordert für Abofalle der JW Handelssysteme GmbH (ehemals Melango GmbH)

Ein weiteres Inkasso-Büro schickt sich an bei Gewerbetreibenden und Verbrauchern im Namen der JW Handelssysteme GmbH (der verbrannte Name lautet Melango) aus Chemnitz das Geld für unbeabsichtigte Anmeldungen mit leicht zu übersehendem Kostenhinweis einzutreiben. Für Seiten wie online-businessportal.de fordert nun die Firma National Inkasso (ehemals wecollect GmbH) aus Düsseldorf.

Dieses Unternehmen hat bereits für zahlreiche Anbieter von Gewinnspieleintragungen (u.a. für Deutsche Gewinnerzentrale, Colbette Holdings Ltd., auxmoney GmbH, Skyborn Ltd., Resisto IT GmbH und Protell Medya) das Inkasso betrieben.

Auch hier gilt: Forderung genau prüfen und ggf. widersprechen ! Holen Sie sich eine Auskunft über die bei der National Inkasso gespeicherten Daten über Ihre Person.

Auch die National Inkasso ist kein SCHUFA-Mitglied und nicht Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen (BDIU).